Straumann 2023: Starkes Wachstum in China und Sesselrücken in der Bereichsleitung Implantologie

Zahnimplantate
5
(6)

Die Straumann-Gruppe weist für das Jahr 2023 einen Umsatz von CHF 2.4 Mrd. aus, was nur teilweise den Erwartungen der Analysten entspricht. Das Berichtsjahr war geprägt von einer starken Performance des Geschäftsbereichs Implantologie. Holger Haderer, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Implantologie, tritt die Nachfolge von Wolfgang Becker an, der nach 40 Dienstjahren in den Ruhestand tritt. Haderer wird damit Leiter der Region EMEA. Er übergibt die Leitung des Geschäftsbereichs Implantologie an Andreas Utz, der neu in der Geschäftsleitung Einsitz nimmt.

Konsumschwäche in Nordamerika, China beflügelt das Gesamtergebnis 2023

Während Umsatz, organisches Wachstum und Kern-EBIT in etwa den Erwartungen entsprachen, blieb der Gewinn zum Teil deutlich darunter. Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Region Nordamerika eine gewisse Konsumschwäche zeigte, insbesondere im Bereich der grossen Rekonstruktionen mit Implantaten. Die Region Asien-Pazifik, insbesondere China, trug hingegen nach der Einführung der volumenbasierten Beschaffung im Jahr 2023 positiv zum Gesamtergebnis bei. Hierzu Guillaume Daniellot, Chief Executive Officer: „Wir liefern starke Ergebnisse in einem Jahr, das von gesamtwirtschaftlichen und geopolitischen Herausforderungen geprägt war. Wir verhalfen weltweit 5.6 Millionen Menschen zu einem Lächeln, gegenüber 4.4 Millionen im Jahr 2022.“

Starke Leistung in der Implantologie

Das Berichtsjahr war geprägt von einer starken Leistung im Geschäftsbereich Implantologie, wo sowohl im Premium- als auch im Challenger-Segment ein zweistelliges Volumenwachstum erzielt werden konnte. 2023 war ein erfolgreiches Jahr für die Straumann-Gruppe, sowohl in Bezug auf die Umsetzung der Strategie als auch auf die geografische Expansion, die zur Gewinnung zahlreicher neuer Kunden führte. Die Straumann Group geht davon aus, dass sie ihren Marktanteil in der Implantologie von rund 30% im Jahr 2022 auf rund 32% im Jahr 2023 steigern konnte.

China leistet einen signifikanten Wachstumsbeitrag im Bereich Implantologie


2023 verzeichneten sowohl das Premium- als auch das Challenger-Segment ein starkes Volumenwachstum. Dies gilt insbesondere für die Marken Straumann und Anthogyr. Nach der Einführung der volumenbasierten Beschaffung (VBP) in China Anfang 2023 passte die Straumann-Gruppe die Vertriebsstrategien rasch an das neue Marktumfeld an. „Das deutliche Volumenwachstum kompensierte nicht nur den starken Preisrückgang, sondern stellte auch die Fähigkeit des Teams unter Beweis, in einem dynamischen Marktumfeld überdurchschnittliche Ergebnisse zu erzielen“, heisst es in der Medienmitteilung von Straumann Group

GalvoSurge zur Behandlung von Periimplantitis


Im Juni 2023 gab die Straumann Group die Übernahme von GalvoSurge bekannt. (Swissdentalnews hat darüber exklusiv berichtet: Galvosurge an Straumann). GalvoSurge bietet ein Produkt zur Reinigung von Zahnimplantaten an, das die Behandlung von Periimplantitis unterstützt. Mit der Vorab-Einführung von GalvoSurge im vierten Quartal wurden in der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) die ersten Geräte auf den Markt gebracht. 2024 soll die internationale Markteinführung fortgesetzt werden.

Implantatregister in den Regionen EMEA und Nordamerika verfügbar

Die Straumann-Gruppe hat ein sicheres Implantatregister mit webbasierter Benutzeroberfläche eingeführt, mit dem ZahnärztInnen ihre klinischen Daten effizienter erfassen und analysieren können. Damit können die Behandlungsergebnisse der PatientInnen verfolgt werden. Das Implantatregister ist bereits in den Regionen EMEA und Nordamerika verfügbar und wird ZahnärztInnen durch die standardisierte Erfassung von Behandlungsverläufen helfen, bessere Entscheidungen zu treffen.

Interne Nachfolge im Bereich der Implantologie

Holger Haderer, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Implantologie, tritt die Nachfolge von Wolfgang Becker an. Er ist seit 2006 für die Straumann-Gruppe tätig. Als erfahrene Führungskraft hat er in verschiedenen Funktionen innerhalb der Gruppe herausragende Erfolge in den Bereichen Vertrieb und Innovation erzielt. Zuletzt leitete und transformierte er in den letzten vier Jahren das Kerngeschäftsfeld Implantologie. Laut Mitteilung freue sich die Straumann Group, die Ernennung von Andreas Utz zum Leiter des Geschäftsbereichs Implantologie und Mitglied der Konzernleitung bekannt zu geben. Als interner Kandidat ist er derzeit Geschäftsführer der Straumann Group Deutschland. Utz ist seit 2004 bei der Straumann Group. Er kann auf eine herausragende Erfolgsbilanz in der Leitung globaler Innovationsprogramme und Marketinginitiativen, Markteinführungen und Vertriebsorganisationen zurückblicken.

Ähnliche Beiträge

Periimplantitis / Galvorsurge

Durchmesserreduzierte Implantate Swissdentalnews.com

Hebelwirkung und Längsfrakturrisiko bei tief gesetzten Implantaten – Swissdentalnews.com

Implantologie – für die Klinik essentielles Wissen (swissdentalnews.com)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schon gesehen?

Kommentar

Vielen Dank für Ihren Kommentar!