Grillz : Der Zahnschmuck-Trend ist (wieder) da!

grillz titelbild zahntechnik baumgartner und studer
5
(5)

Grillz sind Metallteile, die als Zahnschmuck auf den Zähnen getragen werden oder diese vollständig verdecken. Welche gesundheitlichen Probleme können mit diesem Trend, der längst nicht mehr nur in der Rapper-Szene angesagt ist, verbunden sein? Die Risiken und Machbarkeiten erklärt von Zahnarzt Dr. med. dent. Christian Ramel und Zahntechniker Rico Studer. (Titelbild Labor Baumgartner & Studer)

Wie amerikanische Medien diese Woche berichteten, hat sich Rapper Kanye West für 850’000 Dollar neuartige Grillz auf seine Zähne setzen lassen (siehe Foto am Schluss des Beitrages) und damit für Aufsehen gesorgt. West selbst vergleicht sein neues Lächeln mit dem des James-Bond-Bösewichts Jaws (The spy who loved me). Grillz, wenn auch nicht ganz so extrem wie Kanye Wests neue Beisserchen, sind schon länger bekannt. Jetzt ist der Trend zurück. Auch in der Schweiz.

grillz, zahnschmuck

Was sind Grillz?

Grillz, auch Grills genannt, sind aus Edelmetallen wie Gold, Silber, Platin, Titan, Edelstahl oder Messing. Mit Gravuren oder Edelsteinen verziert. Sie werden über den Zähnen getragen und sind vor allem in der amerikanischen Hip-Hop-Kultur bekannt, wo sie als Zeichen des Reichtums, des individuellen Stils oder auch zum kunstvollen Schliessen einer Zahnlücke dienen. Grillz gibt es in verschiedenen Formen und Grössen, von einzelnen Schmuckelementen bis hin zu kompletten Zahnreihen.

Was sagt der Zahnarzt zum Trend Grillz?

Ein Trend dem Zahnarzt Dr. med. dent. Christian Ramel, Mentor der Fortbildung AID Alliance for Implant Dentistry, entspannt entgegen sieht: „Bis zum jetzigen Zeitpunkt habe ich noch nie einen solchen Zahnschmuck live gesehen. Nach allem was ich aber bis jetzt darüber gelesen habe und gesehen habe, würde ich meinen, dass dies unbedenklich ist. Und die Voraussetzung ist immer, dass an den Zähnen nichts geschliffen werden muss und dass die Grillz fachmännisch hergestellt wurden. D.h. also, dass sie passiv auf den Zähnen aufliegen, und damit weder eine orthodontische Bewegung auslösen noch das Parodont irgendwie schädigen können. Zu guter letzt müssen sie selbstverständlich regelmässig entfernt und gut gereinigt werden. Solange diese Voraussetzungen erfüllt werden, könnte man sie möglicherweise mit einer Modellgussprothese vergleichen..?“

Wo sind Grillz verbreitet? Auch in der Schweiz!

Vor allem in den USA. Aber auch in anderen Ländern wie Deutschland, England und Australien. Gibt es Grillz auch in der Schweiz? Ja, sagt Zahntechniker Rico Studer vom Zürcher Labor Baumgartner und Studer: „Die Nachfrage nach Zahnschmuck ist deutlich gestiegen, das merken wir auch in der Schweiz. Und zwar nicht bei Rappern, sondern einfach bei jungen Leuten zwischen 18 und 25 Jahren, die Grillz zum Beispiel im Ausgang tragen wollen.“

Grillz für Rapper und im Supermarkt

In Londoner Sportgeschäften kann man sich von Verkäuferinnen Steinchen auf die Zähne kleben lassen. Die Befestigung erfolgt mit einem Lichthärtungsgerät. Unsere Frage, ob die Verkäuferinnen dafür eine spezielle Ausbildung haben, wurde verneint. Das Material sei dasselbe, das auch der Zahnarzt verwende. Dr. med. dent. Christian Ramel findet, man sollte sachlich bleiben: „Auch da glaube ich, ist es wichtig, dass wir jetzt nicht pauschal beginnen zu hyperventilieren und sagen, dass nur zahnmedizinisches Fachpersonal solche Glitzersteinchen auf den Zähnen befestigen dürfen. Wie immer: wenn man sich nicht an die Grundregeln hält, dann besteht ein gewisses Schadenspotenzial.“

Hauptsache Zähne werden nicht angeschliffen!

Zahnarzt Ramel führt aus: „Solange die Zähne aber nicht angeschliffen werden und nur geätzt werden, damit der Kleber hält und dann diese Steinchen auf den Zähnen befestigt werden ohne Überschüsse, glaube ich also ebenfalls, dass das Schadenspotenzial sich in engen Grenzen hält. Sowohl Grillz wie auch Steinchen sind also vollständig reversible Massnahmen, und das ist das Gute daran. Was sicher der falsche Ansatz wäre, wäre wenn man dies einfach pauschal verbieten würde und vorschreiben würde, dass dies in die Hände von Zahnärzten gelegt werden muss, zu 100 %. Gemacht wird es sowieso, weil wohl ein durchaus attraktiver Markt vorhanden ist. Allenfalls wäre es aber sinnvoll, diese Verkäuferinnen durch Fachpersonal zu schulen, damit kein Schaden speziell auf junge und gesunde Zähne ausgeübt werden kann.“

Welche Risiken bergen Grillz?

Obwohl Grillz an sich nicht schädlich sind, können sie zu gesundheitlichen Problemen führen. Die Gefahr besteht darin, dass je nach Umfang und Grösse der Grillz die tägliche Zahnpflege eingeschränkt wird oder dass sich beim Tragen unter dem Zahnschmuck vermehrt Bakterien und Beläge bilden, die eine verstärkte Zahnpflege erforderlich machen. Ungeeignete Materialien können auch allergische Reaktionen auslösen.

Körperverletzung, wenn unprofessionell gemacht

Online kann man ganze Grillz-Sets für unter 20 Franken bestellen. Zahntechniker Rico Studer, Labor Baumgartner und Studer, beschäftigt sich schon lange professionell mit Zahnschmuck und hält von diesen Sets aus dem Internet gar nichts: „Die verwendeten Materialien sind oft krebserregend, die Passgenauigkeit unmöglich. Für mich ist das Körperverletzung, die man sich selbst zufügt.“

Schlussfolgerung : wenn dann richtig!

Insgesamt ist es wichtig, Grillz von einer professionellen Zahntechnikerin, einem professionellen Zahntechniker aus hochwertigen, mundbeständigem und verträglichen Materialien herstellen zu lassen, so dass gesundheitsschädliche Reaktionen oder Nebenwirkungen möglichst zu vermeiden. Zahntechniker Studer: „Wir fertigen bei uns pro Woche ca 3 Grillz an. Immer nur auf Kundenwunsch und in Kooperation mit einem Zahnarzt, einer Zahnärztin. Wir bekommen einen digitalen Abdruck, das Motiv kann schon vorgegeben sein oder wird von uns designt. Wichtig ist die Aufklärung des Kunden. Jedes Käppchen fertigen wir individuell an. Der Kunde, die Kundin kommt dafür ins Labor zur Anprobe.“

Steht ein Käppchen nicht immer irgendwo auf? Und wird dafür der Zahn abgeschliffen? „Nein,“ erklärt Rico Studer „wir suchen den Unterschnitt am Zahn und konstruieren das Schmuckstück so, dass es ohne Beschleifen des Zahnes hält. Die Käppchen sind mit ca. 3 mm sehr dünn, stehen aber natürlich immer irgendwo auf. Das wird im Labor optimiert. Wir achten auch darauf, dass das Zahnfleisch nicht beeinträchtigt wird.“

Kosten individueller Zahnschmuck

Was kostet ein individuell angefertigtes und angepasstes Goldkäppchen? Zahntechniker Rico Studer: „Je nach Material, ob 14-karätiges Gold, 18-karätiges Gold oder Kobaltchrom-Legierung, Diamantenbesatz usw. gibt es Unterschiede. Im Durchschnitt kostet ein Grillz ca. Fr. 320.–, es ist ein handwerklich hergestelltes Accessoire. Aber auch ein professionell hergestellter Zahnschmuck sollte nicht ständig getragen werden und es ist auch ratsam, die Grillz vor dem Essen herauszunehmen, um Schäden an den Zähnen zu vermeiden.“

Kontakt: MY GRILLZ 🇨🇭 (@mygrillz.ch) • Instagram-Fotos und -Videos

Instagram Umfrage

In unseren Instagram Stories haben wir die FollowerInnen gefragt, was sie von Grillz halten. 65% gaben an, dass sie davon die Hände oder Zähne lassen.
An der Umfrage haben 209 Personen teilgenommen.

Foto: Instagram Kanye West mit neuem Zahnschmuck


Folgen Sie uns hier auf Insta:

Swissdentalnews.com (@swissdentalnews) • Instagram-Fotos und -Videos

Weitere Beiträge: Grundbildung Zahntechniker/in EFZ

Kontakt: AID Foundation – ALLIANCE FOR IMPLANT DENTISTRY (aid-foundation.com)

grillz kany west

Promis machen es vor

Kanye West ist nicht der einzige Prominente, der Grillz trägt. Auch seine Tochter North West und seine Ex-Frau Kim Kardashian haben bereits mit Grillz experimentiert. Kanye West’s neuer Zahnschmuck ist aus Titan gefertigt und soll einen Wert von rund 850.000 Dollar haben. Das Verzieren der Zähne ist längst nicht nur in den Rapper-Szene und bei Prominenten ein Thema. Wir klären auf.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schon gesehen?

Kommentar

Vielen Dank für Ihren Kommentar!