Neues Mittel zur Behandlung von Mundtrockenheit

swissdentalnews
5
(1)

Ein Team von Wissenschaftlern der Universität Leeds hat eine wässrige Schmierstofftechnologie entwickelt, die bei Mundtrockenheit bis zu fünfmal effektiver sein soll als aktuell verfügbare Produkte.

Mundtrockenheit ist eine Krankheit an der vorallem ältere Menschen leiden, da im Laufe des Lebens alle Organfunktionen nachlassen – auch die der Speicheldrüsen. Das heisst, je älter wir werden, desto mehr neigen wir zu Mundtrockenheit. Auch Nebenwirkungen von Medikamenten können zu Mundtrockenheit führen. Das Kompendium listet rund 1’500 Medikamente auf, die den Speichelfluss beeinträchtigen.

Nun wurde in einer Studie ein neuartiges Speichelsubstitut, basierend auf Mikrogelen, vorgestellt. Davon gibt es sowohl eine Variante mit Milchprotein als auch eine vegane Version mit Kartoffelprotein. Unter dem Mikroskop offenbart sich ein gitterartiges Netzwerk, das sich an die Mundoberfläche bindet. Während herkömmliche Produkte bis zur Hälfte des Schmiermittels verloren, wies der Ersatz aus Leeds nur einen Verlust von 7% auf.

Die drei Schlüsselvorteile des Substituts sind:

  • intensivere Befeuchtung,
  • feste Bindung an die Mundoberfläche
  • wirksamer Schutz als Schmierstoff beim Essen und Sprechen.

Die Forscher planen nun die Umsetzung der Technologie in kommerzielle Produkte, um die Lebensqualität der Bevölkerung mit Xerostomie, einem trockenen Mund, erheblich zu verbessern.

Speichel schützt vor Karies, Schleimhautentzündungen und Parodontitis. Wer schnell den Speichel verliert, leidet unglaublich. Stress macht den Mund sehr trocken. Menschen, die über längere Zeit Stress ausgesetzt sind, leiden vermehrt unter Pilzbefall der Mundschleimhaut, denn Pilze lieben trockene Schleimhäute.

Im Podcast mit Prof. Dr. Andreas Filippi vom UZB sprach swissdentalnews.com über Mundtrockenheit und deren Auswirkungen auf Patienten.

Siehe auch: Swissdentalnews.com Podcast 19 I Mundtrockenheit mit Professor Andreas Filippi – Swissdentalnews.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schon gesehen?

Kommentar

Vielen Dank für Ihren Kommentar!